Das Angebot steht

Nun steht mein Blog seit vorgestern im Netz und die Reaktionen  ist ziemlich verhalten. Deshalb noch ein paar Infos, die offenbar bisher nicht so recht rüber kamen.

  • Ich, Mechthild Seithe, habe das Blog (man darf auch den Blog sagen) in die Welt gesetzt. Das dazu, weil mich gestern eine mail mit dem Hinweis erreichte, es gäbe doch schon ein Blog mit der URL: www.zukunftswerkstatt-soziale-arbeit.de. Das also ist genau diese hier.
  • Wer kommentieren möchte, klicke am Ende des zu kommentierenden Berichtes den Link „kein Kommentar“ an. Später steht dann da vielleicht 8 Kommentare).Es tut sich eine Maske auf, in die ihr euren Nicknamen, eure FH mail-Adresse (bzw. sonstige email-Adresse) eintragen  könnt und dann eine hochkarätige Matheaufgabe im Sinne 1+1 lösen müsst. Das will mein SPAM-Filter so.Der Kommentar kommt zu mir und ich schalte ihn schleunigst frei.
  • Dies ist ein privates Blog, kein offizielles Blog der FH oder so etwas. Ich möchte mir und möglichen Mitautoren die Freiheit erhalten, uns unabhängig von unserem „Verein“ äußern zu dürfen und zu können.

Sollte sich perspektivisch jemand finden, der als Autor oder gar Herausgeber mitmachen will, dann kann der auch eigene Beiträge reinstellen und wiederum die Kommentierungen seiner Beiträge selber verwalten.

Das Angebot steht.

Über m.s.

Ich war 18 Jahre Professorin für Soziale Arbeit an der FH Jena (Methoden, Hilfen zur Erziehung, Schulsozialarbeit). Davor war ich 18 Jahre in der Praxis. Studiert habe ich Psychologie in Münster und Soziale Arbeit in Frankfurt a.M. Bücher: Schwarzbuch Soziale Arbeit Engaging Hilfe zur Erziehung zwischen Professionalität und Kindeswohl Das kann ich nicht mehr verantworten Ambulante Hilfe zur Erziehung und Sozialraumorientierung
Dieser Beitrag wurde unter alte Blogbeitrage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Das Angebot steht

  1. Mechthild Seithe sagt:

    Danke für die Ermutigung, Hannes!
    Nicht wundern: die alten Beiträge habe ich doch nur aus meinem bisherigen Blog übernommen. Dort gab es schon immer eine Kategorie „Soziale Arbeit“.
    Ich dachte, so sieht das Blog nicht so nackt aus und die LeserInnen können gleich mal reinschnuppern, was ich denn so für Themen wichtig und bemerkenswert finde.

  2. hannes sagt:

    ja, so eine art „about“ hat noch gefehlt, dafür ging es gleich los mit vielen einträgen, das hat vielleicht etwas verwundert…also erst einmal herzlichen glückwunsch zum neuen blog! ich habe den rss feed schon aboniert ; )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.