4.11. Mahnwache Berlin

Mahnwache zur Rettung des KJHG 4.11.2011 in Berlin

Nun ist alles soweit bei uns geklärt:          kjhg.jpg
wir werden unseren Protest gegen die Verhandlungen um die Weiterentwicklung und die drohende Aushöhlung des KJHG, die bisher hinter verschlossenen Türen stattfindet, deutlich kundtun.

Am 4.11. 2011 treffen wir uns zur Mahnwache vor der Hamburgischen Landesvertretung, Jägerstr. 1-3, 10117 Berlin)

Da das Treffen dort um 11.00 Uhr beginnt, werden wir ab 10.30 Uhr vor dem Gebäude sein. Die Mahnwache ist bei der Polizei von 10.30 Uhr bis 16.00 angemeldet.

Wir werden im Vorfeld an den Hausherrn der Hamburger Vertretung, Herrn Staatsrat Pörksen schreiben und ihm unsere Forderung auf Information, Beteiligung und Mitwirkung bei diesem, uns alle betreffenden Vorgang mitteilen.

Das Schreiben werden wir hier veröffentlichen, sobald es fertig gestellt und mit der Post an Herrn Pörksen raus gegangen ist. Über evtl. Antworten werden wir ebenfalls hier informieren.

  • Wenn unser Schreiben ernst genommen werden sollte und einige von uns dazu eingeladen werden, an der Sitzung teilzunehmen, wird trotzdem weiterhin unten die Mahnwache  deutlich machen, wie ernst es uns ist mit unserer Sorge und mit unserer Empörung.
  • Wenn man uns abblitzen lässt, wird die Mahnwache alleine dafür sorgen müssen, dass die Öffentlichkeit und die Herren und Damen hinter den verschlossenen Türen, von unserem Anliegen und unseren Forderungen erfahren.

mahnwache.jpg     Bringt heißen Kaffee mit und wer braucht, eine klappbare Sitzgelegenheit. Ein bissschen Musikmachen wäre auch nicht schlecht, es müssen ja nicht nur Trillerpfeifen und Kochtöpfe sein. Wer kann, sollte sich ein Plakat oder Transparent mitbringen (nach dem Motto: “Hände weg vom Rechtsanspruch auf Erziehungshilfe”; vielleicht findet ihr ja auch was Verständlicheres). Laut Internet wird es nicht regnen und gar nicht so sehr kalt sein. Also kommt und bringt gute Laune mit.

Bisher haben Leute aus Hamburg, aus Berlin und aus anderen Ecken des Landes ihr Kommen angekündigt. Es können ruhig viele werden.

So kommt ihr zur Landesvertretung:

U-Bahnlinien U 2 bis “Mohrenstraße” bzw. U 6 bis “Französische Straße” oder mit der S-Bahn bis Bahnhof “Unter den Linden”. Nur eine Station entfernt: der U- und S-Bahnhof “Potsdamer Platz” und der U-, S- und Regionalbahnhof “Friedrichstraße”

 karte.jpg

Noch genauer hier

Über m.s.

Ich war 18 Jahre Professorin für Soziale Arbeit an der FH Jena (Methoden, Hilfen zur Erziehung, Schulsozialarbeit). Davor war ich 18 Jahre in der Praxis. Studiert habe ich Psychologie in Münster und Soziale Arbeit in Frankfurt a.M. Bücher: Schwarzbuch Soziale Arbeit Engaging Hilfe zur Erziehung zwischen Professionalität und Kindeswohl Das kann ich nicht mehr verantworten Ambulante Hilfe zur Erziehung und Sozialraumorientierung
Dieser Beitrag wurde unter alte Blogbeitrage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.